Kaufempfehlung NEO Coin

Unsere Kaufempfehlung NEO

Am 10. Januar 2019 gab es gerade eine kleine Kurskorrektur. Wir sehen dies als eine weitere Einstiegsmöglichkeit, einen hoch interessanten Altcoin in unser Depot aufzunehmen.

Über die Kryptobörse Bitpanda kaufen wir heute für unser Musterdepot 25 Coins des Kryptocions / Altcoins NEO für einen Kurs in Höhe von 7,18 €. Dies ergibt demnach einen Gesamtwert i.H.v. 179,50 €.

NEO ist eine chinesische Kryptowährung, die in weiten Teilen Ethereum mit seiner Blockchain-Ökologie nachahmt. Es bietet Smart Contracts und Distributed Apps und ist derzeit noch vor allem auf dem chinesischen Kryptomarkt vertreten.

NEO ging 2016 aus seinem Vorläufer Antshares hervor. Es stellt eine chinesische Version (oder nach Meinung mancher Kritiker eine schamlose Kopie) von Ethereum dar.

NEO im Vergleich zu Ethereum

Das Design von NEO steht dem Vorbild Ethereum denkbar nahe: Auf der Blockchain werden Smart Contracts eingehängt, die ein weites Feld von finanziellen und sonstigen Transaktionen ermöglichen. Durchgeführt werden diese Transaktionen von Distributed Apps (dApps), die wiederum von einer virtuellen Plattform, der NeoVM – Neo Virtual Machine ausgeführt werden.

Ein kurzfristiger Vorteil von NEO gegenüber Ethereum ist die verwendete Programmiersprache. Anstatt wie Ethereum eine eigene Programmiersprache namens „Solidity“ zu erschaffen, verwendet NEO die bekannten Sprachen Java und C#. Kurzfristig betrachtet öffnet dies einem breiteren Feld an Programmierern den Einstieg in die Programmierung von Smart Contracts, mittelfristig betrachtet lassen sich diverse Sachverhalte jedoch mit Solidity weitaus effizienter und sicherer abbilden.

NEO kann derzeit rund 10.000 Transaktionen pro Sekunde abwickeln, während Ethereum lediglich ca. 15 Transaktionen pro Sekunde abwickeln kann. Das Ethereum Team arbeitet allerdings derzeit sehr intensiv an ihrem eigenen PoS Algorithmus und weiteren Skalierungslösungen.

Wie Konsensus bei NEO funkioniert

Um Konsensus (Was ist passiert und was nicht?) zu erreichen, verwendet NEO keinen „Proof of Work“ Algorithmus, sondern mit DBFT (Delegated Byzantine Fault Tolerance), eine spezielle Form eines „Proof of Stake“ Algorithmus.

Die Gesamtversorgeung von NEO beträgt gerade einmal 100 Mio. Coins. Die aktuelle Umlaufversorgung beziffert sich auf 65 Mio. Coins. Im Vergleich zu Ethereum sind das in der Gesamtversorgung etwa 4 Mio Coins weniger.

Fazit: Das Kurspotential, welches der Altcoin Neo besitzt, ist unserer Meinung nach wirklich enorm.